Archiv für November 2009

Advent, Advent…

Nachdem es im letzten Jahr den Antifa-Advent Kalender gab, worauf hin Dortmunder Nazis ihre Wöchentliche Outing-Kampange starteten, haben es sich die Jungs und Mäddels der Antifa-Advents Crew scheinbar nicht nehmen lassen dieses Jahr wieder nachzulegen. Somit wurde nicht auf die Einschüchterungsversuche der Nazis eingegangen und eine klare Absage an sie erteilt! Sicherlich kann mensch von solchen Outing Aktionen halten was er/sie will aber wir wollen Euch trotzdem die Möglichketi geben einen Blick auf den Adventskalender zu werfen!
Indy Artikel

Polizei verärgert über Monitor.

Die Dortmunder Polizei ist anscheint sehr darüber verärgert das im Bericht des Polit-Magazin „Monitor“ auf ARD, nach Polizei Ansicht, einseitig Berichtet wird.
Auch Hartmut Anders-Hoepgen von der Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie, hat Kritik am Bericht schliesslich sei Dortmund auch eine Hochburg des Widerstandes.
Nun ist das Problem lediglich, dass die Dortmunder Polizei schirr uneinsichtig für Kritik ist und jeglichen Bezug zur Realität verloren hat. Auch Hans Schulze, Polizeipräsident, hat sich in dem Bericht so dargestellt wie es die gesamte Dortmunder Polizei ist, unwissend.
Von Widerstand seitens der Stadt ist auch nix zu bemerken weil es diesen nur an Tagen von Aufmärschen der Rechten gibt, in Form von Friedensfesten, wer glaubt durch Bratwurst essen und Bier trinken lassen sich Naziaufmärsche stoppen ist wohl auch, einfach unwissend.

RN Bericht

NPD wählt „antikommunistisch“ CDU

Die Dortmunder NPD rühmt sich, dass dank des Votums ihres Ratsmitglieds Axel Thieme für eine CDU-Liste die Linke-Fraktion aus diversen Aufsichts- und Beiräten herausgehalten worden sei.

Bei der entscheidenden Abstimmung über die Besetzung der Gremien unter anderem der Stadtwerke, der DEW, der Arge, des Klinikums und des Konzerthauses in der Ratssitzung Ende Oktober waren auf den CDU-Vorschlag 29 Stimmen entfallen, eine mehr als die Union Ratsmitglieder stellt. „Somit gingen die Kommunisten leer aus“, schreibt der NPD-Kreisvorsitzende Matthias Wächter und lässt durchblicken, dass diese eine Stimme vom Vertreter der NPD stammte.

Einen Rüffel gibt es für den DVU-Ratsherrn Max Branghofer. Der habe sich, so rechnet Wächter vor, bei der Abstimmung „vermutlich enthalten und damit in Kauf genommen, daß die SED-Linke an diese lukrativen Posten kommt“. (ts)

Endlich – auch in Dortmund TU besetzt!

** UPDATE **
Neuigkeiten über: KffB Dortmund

Heute Mittag wurde an der Tu Dortmund der Hörsaal 1 der Emil Figge 50 besetzt.
Nach der Demo heute Vormittag in der Innenstadt Dortmund zu der geschätzte 900 Studenten_Innen erschienen sind, haben sich diese auf den Weg zu der TU Dortmund gemacht und dort den zweitgrößten Hörsaal besetzt. Mittlerweile gab es verschiedene Plena in denen sich AG´s gründeten und den weiteren Verlauf der Besetzung planten! Am Abend spielten Spontan Bands und momentan legen DJ´s auf. Morgen soll es eine erste Vollversammlung geben.

Auf den laufenden halten euch Indymedia und wir

wir wünschen auf diesen Weg viel Erfolg und eine hoffentlich langfristige und produktive Besetzung!


zusammen streiken, schwänzen und kämpfen!