Archiv für Februar 2010

Heldengeschichten und Ruhrpott Asis

Copy and Paste… via regentied, mit erneut interessanten Infos grade auch über die Dortmunder Nazis, welche in Dresden neben Schlägen nahe dem AZ Conny, auch Kritik ihrer Kameraden in Foren für „nicht national getreues Verhalten“ kassieren.
Das Lesen lohnt sich…

(mehr…)

Your repression starts aggression!

Soli-Demo am 02.03.2010 zum Prozessauftakt in Österreich

Buchvorstellung

Nachdem im Mai 2008 bei einem Großeinsatz einer Sondereinheit der Polizei die Wohnungen von mehreren Tierschützern / Tierrechtlern gestürmt und 10 Personen für mehrere Monate inhaftiert wurden, zeigten viele Menschen ihre Solidarität mit den Betroffenen. Nach ihrer Freilassung im September 2008 lies diese Welle der Unterstützung jedoch merklich nach, wohl durch die entfallende unmittelbare Bedrohung durch den Knast. Jedoch wartet auf die Angeklagten nun ein monatelanger, zermürbender und vor allem zeit- und kostenintensiver Prozess. Sie brauchen weiterhin eine konstante Unterstützung!

Am 2.3.2010 beginnt in Österreich dieser Gerichtsprozess. Als Zeichen unserer Solidarität und um die Öffentlichkeit über die Angriffe auf soziale Bewegungen wie unsere zu informieren, demonstrieren wir am Dienstag, den 2.3.2010 in Dortmund um 16:00 Uhr am Platz vor der Reinoldikirche (Ostenhellweg 2).

Für die angeklagten AktivistInnen ist es enorm wichtig zu sehen, dass sie nicht allein sind!
Alle, die einen emanzipatorischen und nicht-repressiven Grundgedanken mit uns teilen, sind herzlich eingeladen. Bitte unterstützt diese Demonstration und kommt am 2.3. nach Dortmund! Wir freuen uns auf Euch!

Kritisieren und Blockieren!

Der Pott fährt nach Dresden…
Der wahrscheinlich größte Naziaufmarsch der Nachkriegszeit steht nun kurz bevor, am 5.2. erlaubte das Verwaltungsgericht den, vorerst durch die Ordnungsbehörden verbotenen, Naziaufmarsch. Ähnlich wie in Dortmund wurde auch in Dresden von den Ordnungsbehörden ein Verbot bzw. nur eine stationäre Kundgebung für die Nazis eingefordert, dies scheiterte jedoch anders als in Dortmund schon am Verwaltungsgericht. Die Neo-Nazis, welche aus ganz Europa kommen, werden nun doch versuchen durch Dresden zu marschieren und den vermeintlichen Opfern der Bombardierung zu Gedenken.
(mehr…)

Tell us what to do….

In den vergangen Tagen gab es wiedermal viel zu lesen und zu sehen…
Die Angreifer die am 17.05.2009 auf der Hohen Str. (nähe der LenzsTUbe) einen Antifaschisten angriffen und fast tot prügelten, stehen nun vor Gericht.
Am Donnerstag besuchten ca. 30 Nazis, die Vorstellung der Dortmunder Studie über Rechtsextremismus, des Bürgerforums im Rathaus. Dabei ließen sie neben auswendig gelernten Sätzen auch erstaunte Augen bei der „Zivil“-Gesellschaft zurück.
Gestern hingegen trafen sich in Dorstfeld ca. 100 Menschen um gegen das dortige Nazi-Problem zu demonstrieren und Nazi-Propaganda zu entfernen!

(mehr…)