Archiv für April 2010

30.04.2010 Naziaufmarsch in Dortmund

Wie gestern bekannt wurde haben Neo-Nazis aus dem Umfeld des NW-Dortmund, am Dienstag, eine Demonstration für 70 Personen, vom HBF bis Dorstfeld angemeldet! Stattfinden soll die Demo am Freitag (30.04.) um 18:30 Uhr am HBF. Das Motto der Neo-Nazis lautet „Arbeitsplätze und gerechte Löhne für alle Deutschen“. Bisher ist von einer Gegenaktion die Rede, antifaschistische Gruppen die dem Bürgerlichen Spektrum nahe stehen mobilisieren für 17:30 Uhr zum Katharinentor, dies ist in der nähe des HBF, oberhalb der Katharientreppen.
Es bleibt abzuwarten ob sich die autonomen Strukturen in Dortmund auch noch mit einmischen. Ansonsten gilt es die angemeldete antifaschistische Demo als Anlaufpunkt zu nutzen um von dort aus agieren zu können!

Stay tuned! Nazis aus der Stadt jagen!

What the F‘#k is „pro NRW“!?

Da am 4. Mai die rechtspopulistische Bürgerbewegung „pro NRW“ aufgrund ihres Wahlkampfes auch nach Dortmund kommt, im folgenden ein Info Text über die Partei, die in Dortmund nur wenige kennen. Dabei versuchen sie jedoch mit aller macht auf sich aufmerksam zu machen, so hängen überall in Dortmund Wahlplakate. Auf diesen wird hauptsächlich Islamophobie verbreitet. Aus der Vergangenheit ist bekannt das „pro NRW“ meist nur große Töne spuckt, trotz allem gilt es am 4. Mai, offensiv zu Protestieren und klar zu machen das weder Nazis noch Rechtspopulisten was zu melden haben!
(mehr…)

4.Mai „Pro-NRW“ Kundgebungen platzen lassen!

Am 4.Mai, kurz vor den Wahlen in NRW, will die rechtspopulistische und fremdenfeindliche Partei „Pro-NRW“ auch in Dortmund eine Kundgebung auf dem Westenhellweg abhalten. Dortmund wird die letzte Tagesstation, innerhalb einer Wahlkampftour, sein. Zuvor wollen die „Pro-NRW`ler_innen“ in Unna, Soest und Paderborn auflaufen. Ein Bündnis aller Antifa-Gruppen aus Dortmund ruft zu Gegenprotesten auf. Für den kompletten Tag gibt es eine Mobi-Page. Es gilt also den Tag für die Rechten, ordentlich zu vermiesen…
(mehr…)

1.Mai 2010 – Join the bloc!

Wie bereits erwähnt findet in diesem Jahr zum ersten mal der Euromayday in Dortmund statt. Nun rufen auch Dortmunder Antifa-Gruppen zu einem eigenen Block, innerhalb der Parade auf. Dieser wird ein Teil der Kampagne „Für Deutschland keinen Finger krumm“. Genauere Infos dazu findet ihr bei dem antifaschistischen Impuls Dortmund und soziale Unruhen. Des weiteren findet morgen (21.04.2010) im Langen August eine Infoveranstaltung zu dem Ereignis statt.


Info und Mobi-Video für die Kampagne und die Vorabenddemo in Frankfurt am Main.