Mobi. Köln // 08.11. | 19.h // Taranta-Babu

Im November 2012 jährt sich das Bekanntwerden der über sieben Jahre andauernden Mord- und Anschlagsserie des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) um Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt, welche ungehindert von Sicherheitsbehörden zehn Menschen ermorden und mindestens zwei Bombenanschläge verüben konnten.
Im Rahmen der Untersuchungen zu der Mordserie kamen seitdem eine Vielzahl von erschreckenden Detail über die Arbeit vor allem der Verfassungsschutzbehörden (VS) an Tageslicht. Von diversen Geheimdiensten bezahlte Informant_innen hatten detailliertes Wissen über das Trio, stellten Waffen, Sprengstoff und die Infrastruktur für das Leben im Untergrund zu Verfügung. Unzählige im Fall relevante Akten wurden vernichtet, lange nachdem die Taten publik wurden. In Kassel befand sich ein Mitarbeiter des VS während eines der Morde am Tatort, soll aber nichts bemerkt haben.
Am 10. November 2012 findet in Köln eine Demonstration mit der Forderung “Verfassungsschutz Auflösen! Rassismus bekämpfen!” statt. Wir wollen uns als Antifaschist_innen aus Dortmund an dieser Demonstration beteiligen und laden für Donnerstag, den 8. November 2012 um 19:00 Uhr zu einem Vortrag über die Verstrickung des Verfassungsschutzes in die Taten des NSU ein. Dazu gibt es Informationen zu Demonstration und der gemeinsamen Anreise nach Köln.